Optimierte Ausgangsstoffprüfung und Rezeptur statt komplizierter Prozedur

Dank der neuen LabXpert Software und der Geräteanbindung apotec® connect: 

    • werden alle Informationen und Daten digital erfasst und 1:1 dokumentiert
    • können per Knopfdruck alle Arbeitsschritte auf der Ebene der Ausgangsstoffprüfung und der Rezeptureben rückverfolgt und wiederholt werden 
    • gibt es keine Flüchtigkeits- oder Übertragungsfehler mehr





    Schließen Sie Ihre Rezeptur und Analytikgeräte per USB an den apotec® connect an und verbinden Sie diesen mit der LabXpert Software.





    Datenübertragung von Wäge-Ergebnissen

    Mit Hilfe des apotec® connect werden Ihre Geräte mit LabXpert vernetzt. Hierzu werden Ihre ausgewählten Waagen per USB an
    den apotec® connect angeschlossen.

    Zur sicheren Dokumentation können angezeigte Wägewerte per Mausklick in LabXpert übernommen werden. Dabei sorgt der apotec® connect für einen sicheren Datentransfer und Sie sehen die Werte sofort im Herstellungsprotokoll.


    Datenübertragung von Mischparametern an Ihr TOPITEC® System

    Auch wird Ihr TOPITEC® Mischsystem mit Hilfe des apotec® connect netz­werkfähig. Dazu wird Ihr TOPITEC® per USB an den apotec® connect angeschlossen.

    Der nächste Schritt lautet, dass Sie die Mischparameter in der LabXpert-Software eingeben. Nutzen Sie dazu die TOPITEC®- Rührparameter-Bibliothek für eine automatisierte Eingabe und sparen Sie Zeit. Sobald Sie diese ausgewählt haben, können diese Daten nun an das TOPITEC® Mischsystem übermittelt wer­den. Dies unterstützt Sie bei der Herstellung in gleichbleibender Qualität. Ein Fortschrittsbalken informiert Sie ständig über die noch verbleibende Verarbeitungsdauer.





    Datenübertragung Schmelztemperatur

    Eine Ausgangsstoffprüfung am Beispiel „Salicylsäure“ können Sie vereinfacht durchführen dank der Geräteanbindung apotec® connect. Bestimmen Sie dazu die relevante Schmelztemperatur. Um die Schmelztemperatur zu bestimmen, klicken Sie auf „Messwert holen“ und wählen Schmelzpunkt aus. Ebenso benennen Sie das Gerät, in diesem Fall „SMP“ und bestätigen „zur Messung“. Führen Sie nun an Ihrem MPplus die Messung durch. Nach erfolgter Messung bestätigen Sie am MPplus „Wert senden“. Automatisch wird die gemessene Schmelztemperatur in die Identitätsprüfung innerhalb der Ausgangsstoffprüfung in die Software LabXpert übertragen.



    Datenübertragung Berechnungsindex

    Bei der Ausgangsstoffprüfung am Beispiel „Propylenglycol“ können Sie den Berechnungs-index des Stoffes berechnen und automatisiert in die LabXpert- Software übertragen. Gehen Sie dazu auf „Messwert holen“. Wählen Sie das Verfahren „Berechnungsindex“ und wählen Sie das Gerät „VAR“ aus. Klicken Sie „zur Messung“ und führen Sie an Ihrem VAR Gerät die Messung durch. Nach erfolgter Messung drücken Sie am VAR Gerät „Wert“ senden. Automatisch wird der Berechnungsindex unter Identitätsprüfung innerhalb der Ausgangsstoffprüfung in die Software LabXpert übertragen.


    Ihre Cookie-Einstellungen